Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Wolfgang Helbig

Pressemitteilung des Ortsverbundes Rems-Murr-West

DIE LINKE Rems-Murr-West ruft auf zur Kundgebung "Kernen gedenkt. Kernen hält zusammen. Kernen zeigt Haltung." am 29.1.2022, 11:00 -13:00, in Rommelshausen beim Rathaus. Die Kundgebung wendet sich gegen die samstäglichen "Spaziergänge" der sogenannten Bürgerinitiative "Freiheit Gesundheit Kernen".

DIE LINKE Rems-Murr-West dankt Udo Rauhut, Erster Vorsitzender des VdK-Ortsvereins Kernen, für die Organisation der Kundgebung und dem Kerner Bürgermeister Benedikt Paulowitsch für die klaren Worte in seinem Brief an die BI. Hans Martin Fröscher aus Kernen, Mitglied des Ortsvorstandes von Rems-Murr-West, unterschrieb für DIE LINKE.

Von den Pfleger*innen verlangt bekanntlich die Pandemie besonders hohe Leistungen bis an die Grenzen der Belastbarkeit. Eine Pflegerin aus Waiblingen, die vor einem Jahr in der Pflegeeinrichtung infiziert wurde: "Bitte Impfen, Impfen, Impfen!" Und: "Ich fordere Solidarität gegen Coronaleugner, Verschwörungstheoretiker und Pseudowissenschaftler, die gemeinsam mit den üblen Gestalten von Rechtsaußen alles nur noch verschlimmern."

Auf der Kundgebung werden die Kerner Landtagsabgeordneten Jochen Hausmann (FDP), Christian Gehring (CDU), BM Paulowitsch und Pfarrer Michael Maisenbacher sprechen. Reinhard Neudorfer, Waiblingen spricht für den DGB Rems-Murr.

Zeigt Solidarität mit den Alten, den Vorerkrankten und den Pflegekräften! Kommt zur Kundgebung gegen Coronaleugner und gegen Rechtsaußen!